Sakralchakra Bedeutung

Das Sakralchakra (Svadhishthana) befindet sich eine Hand breit unter dem Bauchnabel und schwingt in enger Verbindung mit dem Emotionalkörper. Es übernimmt wichtige Funktionen für das Spüren der eigenen Gefühle und hilft dabei, diese auch auszudrücken. Die Welt erkunden mit allen Sinnen, die Lebenskraft in Wallung bringen und genießen, die Leidenschaft entdecken und ausleben – für all das spielt das Sakralchakra eine herausragende Rolle. So wird es zum zentralen Chakra für die Lebendigkeit und die Freude im Leben.

  • Schwingt in Resonanz mit dem Emotionalkörper
  • Emotionen spüren und leben
  • Leidenschaft, Lebendigkeit und Lebensfreude

Aktives Sakralchakra für die Sinnlichkeit

Das Sakralchakra steht für die Sinnlichkeit im Leben. Hier liegt die Freude an der Kreativität und dem Selbstausdruck verborgen, denn das Energiezentrum steht für die Schöpfungskraft selbst. Durch diese können die Lebensfreude und die Lebensenergie entdeckt und erweckt werden. Hierzu gehören verschiedene sinnliche Genüsse, zu denen das Essen ebenso zählt, wie eine aktive Sexualität.

  • Kreativität und Schöpfungskraft
  • Lebensfreude und Lebensenergie
  • Sinnliche Genüsse

Symbole des Sakralchakras

Der belebende Fluss der Lebensenergie ist das zentrale Thema des Sakralchakras. Ihm wird das Element Wasser zugeteilt, das ebenfalls frei und voller Leidenschaft fließt. Es kann Lebendigkeit und Wachstum schenken, denn es hat eine nährende Komponente. Zudem hat es die Kraft, alte Kräfte und negative Energien hinfort zu spülen und so Blockaden und Dämme zu durchbrechen. Die Farbe Orange wird dem Sakralchakra zugeordnet, denn sie steht für die Lebensfreude und eine wärmende Zuversicht, erweckt den kreativen Geist und strahlt eine unbändige Lebendigkeit aus.

  • Farbe: Orange
  • Element: Wasser
  • Edelsteine: Karneol, orangefarbener Jaspis, Citrin